PUMA

 

Der unternehmerische Erfolg der Brüder Dassler führt ins Jahr 1924 zurück als sie gemeinsam die „Gebrüder Dassler Schuhfabrik“ im fränkischen Herzogenaurach eröffnen. Im Laufe der Jahre wurden die Differenzen zwischen den beiden jedoch so groß, dass sie sich trennten und Rudolf am 12. März 1948 sein eigenes Unternehmen, die „Puma Rudolf Dassler Schuhfabrik“, gründet. Im gleichen Jahr bringt Puma seinen ersten Fußballschuh, den „Puma Atom“ auf den Markt, den gleich mehrere Spieler der Deutschen Nationalmannschaft im ersten Spiel nach dem Zweiten Weltkrieg tragen.
Als das Unternehmen 1952 mit dem „Super Atom“ den ersten in Serie produzierten Schraubstollenschuh nachlegt, ist der Weg für Puma geebnet, um eine der international führenden Sport- und Fußballmarken zu werden. In den folgenden Jahren feiern bekannte internationale Sportler ihre größten Erfolge in den Schuhen der Marke, unter anderem die Fußballstars Eusebio und Pelé.
Der bis zum heutigen Tag für Puma bekannte „Formstreifen“, der sich seitlich am Schuh befindet und ursprünglich als zusätzliche Stabilisierung angebracht wurde, war von 1958 bis 1966 das Markenzeichen der Brand. Im Jahr 1967 entwirft der Nürnberger Karikaturist Lutz Backes jedoch ein neues Markenzeichen, was seitdem eines der bekanntesten weltweit ist: der springende Puma.
Ein großer Wurf gelingt der Marke im Jahr 1973 als sie die US-amerikanische Basketball-Legende Walt „Clyde“ Frasier mit dem Puma Suede ausstatten. Mit seinem Spitznamen an der Seite wird der Schuh als Puma Clyde ein bis heute angesagter und beliebter Sneaker. Auch andere Athleten werden über die Jahre von Puma ausgestattet, zu den bekanntesten zählen hierbei Boris Becker, Martina Navrátilová, Johann Cruyff und natürlich Diego Maradona. Auch der König des Fußballs von 1990, Lothar Matthäus, trägt Puma. Er führt die Deutsche Fußball Nationalmannschaft im Puma King zum Sieg bei der Fußballweltmeisterschaft in Italien und wird im gleichen Jahr „Weltsportler“, Weltfußballer“ und „Europas Fußballer des Jahres“.
Die 1990er Jahre sind für Puma im Sportschuh-Bereich legendär. Puma Cell, ein Dämpfungssystem aus sechseckigen Zellen wird entwickelt, die Puma Trinomic Serie erblickt das Licht der Welt und 1991 kommt mit dem Puma Disc der erste Sneaker ohne Schnürsenkel auf den Markt.
Um die Jahrtausendwende ist Puma der erste Sportartikelhersteller, der mit bekannten Designern wie Jil Sander oder Alexander McQueen zusammenarbeitet und neue Modelle im Bereich Lifestyle werden designed und finden großen Anklang, so trägt Popstar Madonna den Puma Mostro während ihrer gesamten Tour in 2002.
Als Zugpferde für die neuen Marketingstrategien sorgen Sportler wie Linford Christie, Serena Williams und nicht zuletzt die lebende Legende Usain Bolt für Furore. Seit der Saison 2012/2013 stattet Puma den Bundesligisten Borussia Dortmund aus und mit Rihanna wurde ein Superstar der Extraklasse als Markenbotschafterin ins Boot geholt. Nicht zuletzt dadurch ist Puma 2015 neben Adidas und Nike einer der weltweit größten Sportartikelhersteller und spielt ebenfalls wieder eine große Rolle im Sneaker-Bizz.

Show More...

All Products from Puma

Main Catalog

Found: 212 Item(s)

Found: 212 Item(s)